© Markus Guschelbauer, peripheria, Kunstraum Weikendorf, 2022
 

Markus Guschelbauer



peripheria



Die fotografischen Arbeiten von Markus Guschelbauer sind für ihre vielschichtigen Inszenierungen bekannt, die den fotografierten Raum und das Medium auf unterschiedliche Weise miteinander verweben und reflektieren. Häufig sind es vorgefundene Landschaftsräume, in die mittels geometrischer Farbflächen, Liniengerüsten oder dem queer definierten Körper des Künstlers interveniert wird. Diese auf den ersten Blick spielerisch anmutenden Irritationen erzeugen ein reizvolles Spannungsfeld von Bild- und Objektebenen. Sie sind aber vor allem ein Vehikel, unsere Wahrnehmung von Natur und Gesellschaft und unseren Einfluss auf diese immer wieder zu überprüfen und produktiv in Frage zu stellen.


>

plan

* temporary project



haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?


Bitte hier anmelden.



www.noe.gv.at/datenschutz

{T_dankemessage}