PROJEKTE 2020
© Franz Kapfer, Foto: Heidi Schatzl
ORTH AN DER DONAU – Zur Errettung des Christentums
Eine Intervention von Franz Kapfer

Schloss Orth begeht das 500-jährige Jubiläum von Niklas Graf Salm, Feldherr der Renaissance und Hausherr des Schlosses. Die Kuratorin Hilde Fuchs lädt in der Reihe ALLTAGSKULTUR UND GEGENWARTSKUNST Franz Kapfer zur künstlerischen Annäherung ein. In seiner Ausstellung ZUR ERRETTUNG DES CHRISTENTUMS / IN DELIVERANCE OF CHRISTIANITY nimmt Kapfer stereotype Darstellungen der Ersten Wiener Türkenbelagerung auf, die beispielhaft für die lange Tradition und Präsenz des Türkenfeindbildes im österreichischen kulturellen Gedächtnis sind. Gerade die krudesten und simpelsten Symbole nimmt er sehr direkt und ohne offensichtliche Distanz auf und bearbeitet sie weiter. Diese Vermischung von öffentlich-politischer und sexuell-privater Symbolik ist typisch für Kapfers künstlerische Praxis, jegliche Symbolik immer auch als Teil der persönlichen Geschichte zu begreifen, wo die kritische Distanz weniger leicht fällt.


haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz