<< REWIND
I. KUNST IN DER NATUR
Wir läuten filmisch den Frühling ein. Viele Projekte, die Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich in den vergangenen Jahrzehnten realisieren konnte, sind in verschiedenen Natur-Kontexten entstanden, haben das Thema Natur aus unterschiedlichen Blickwinkeln generiert oder den Umgang mit ihr hinterfragt. Von humorvoll bis kritisch und immer äußerst vielschichtig reagieren sie auf den jeweiligen Standort.
Wir starten mit dem Fokus IM PARK, gefolgt von den Schwerpunkten AM WASSER, AM WEG und AM BERG.

FOKUS 4: AM BERG - St. Lorenz, Schönberg am Kamp, Königsbrunn am Wagram


Berge, je nach Standpunkt, bieten Aussicht oder verstellen den Blick – in die Ferne, zur Nachbargemeinde oder für manche Menschen auch auf die Geschichte.
Der vierte Schwerpunkt von KUNST IN DER NATUR bringt uns zu sanften Hügellandschaften, die auf vielgestaltige, mitunter auch verblüffende Weise akzentuiert werden: zu Herbert Golsers Mondrohr, das zwei Gemeinden durch eine permanente Vollmondsicht miteinander verbindet, Norbert Maringers Tribüne, die für den wunderbaren Blick ins Tal errichtet wurde, zu Martin und Werner Feiersingers monumentalen "Fenster" am Rande des Wagram oder Guillaume Bijls Tableau Vivante. Martin Krenns Arbeit dagegen erfüllt einen anderen Zweck, nämlich den Standort eines Denkmals zur Kriegsverherrlichung und des Faschismus am heutigen Welterbesteig unumwunden als symbolischen Ort falscher "Überhöhung" zu demaskieren.


Herbert Golser, Mondrohr, Schönberg am Kamp, 2013**


Das "Mondrohr" auf dem Kalvarienberg zwischen Schönberg und Stiefern verbindet die Qualitäten von Fernrohr und Lichtquelle. Von beiden Orten aus sichtbar, leuchtet das Stahlrohr nachts als ‚Vollmond‘ auf, bei Tag ermöglicht es den Blick auf die jeweils ‚andere‘ Seite. (...)

Norbert, Maringer, Schaubühne-Sitzplatzskulptur Kalvarienberg, Schönberg am Kamp, 2009


Die in den Hügel gebaute Aussichtsterrasse hat die minimalistische Form einer Hyperbel und gewährt von dem mit Bedacht gewählten Platz aus ein einzigartiges Naturerlebnis. Die Materialien der drei mit LED-Leuchten versehenen Sitzreihen aus sandfarbenem Beton sind bewusst als deutlicher Eingriff in die Natur gedacht. (…)

Martin Krenn, Mahnmal Friedenskreuz St. Lorenz, St. Lorenz, 2016**


In den 1960ern wurde oberhalb von St. Lorenz, am nunmehrigen Welterbesteig Wachau, ein "Friedenskreuz" errichtet, das der "Kampfgruppe Jockisch" gewidmet ist – einer Einheit der Deutschen Wehrmacht, die im heutigen Kroatien, Bosnien-Herzegowina und in Weißrussland eingesetzt wurde. Spätere Recherchen der Historiker Gregor Kremser und Robert Streibel ergaben, dass die Einheit ab 1943 fast täglich in Kampfhandlungen mit Partisanen verwickelt war. Bei diesen Aktionen wurden als sogenannte "Sühnemaßnahmen" ganze Ortschaften niedergebrannt, Geiseln genommen und Zivilisten ermordet. Der Ort wurde in jüngerer Zeit in veränderter Weise vereinnahmt, so wurden dem Kreuz etwa einschlägig konnotierte Attribute wie Wehrmachtshelme oder ein Lorbeerkranz beigefügt. Den ausgeschriebenen Wettbewerb zur (Neu-)Gestaltung des Platzes gewann der Künstler Martin Krenn mit einem „Kommentar“ in Form einer großflächig vorgelagerten Montage von John Heartfield. (…)

Martin und Werner Feiersinger, WagramFenster, Königsbrunn am Wagram, 2014


Das WagramFenster ist eine Bühne, die sich für Auftritte des örtlichen Chors und der Musikkapelle ebenso eignet wie für Weinverkostungen oder Theaterabende. Gleichzeitig ist die Arbeit eine begehbare Skulptur, eine Loggia, ein Übergangsbereich zwischen innen und außen, muschelförmig überdacht. Sie liegt auf einem Hochplateau am Dorfrand, von wo man über die Scheunendächer und die weite Landschaft bis zur Donau blickt. (…)

Guillaume Bijl, Installation für Ladendorf, Ladendorf, 2009


Die an einem Feldrand aufgestellte Fertigbau-Holzhütte hat Guillaume Bijl bereits 1988 für die Ausstellung "Das gläserne U-Boot" in der Tabakfabrik Stein konzipiert. Seit 2009 ist sie Teil einer seiner "Compositions trouvées" und kann aus der Entfernung durch ein Fernrohr näher betrachten werden. (…)

**wird aktuell repariert.


haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz