KLEINE POST



ANNE GLASSNER
Spaziergang mit Matratze, 2020
Digitale Fotografie (Foto: Christian Prinz)

Während des Lockdowns begann die Künstlerin Anne Glassner einen Dialog mit ihrer Matratze. Die Erforschung des Objektes führte zu einer Vielzahl von fotografischen Arbeiten performativer Settings im privaten wie auch im öffentlichen Raum. Für KLEINE POST hat sie eine der entstandenen Fotoarbeiten ausgewählt, um sie an Ärzt*innen und Krankenhaus- bzw. Pflegepersonal zu adressieren, die in dieser Zeit außerordentlich gefordert waren. Unermüdlich im Einsatz zu helfen und zu unterstützen, wird leicht übersehen, wie groß der Druck ist und welche Verantwortung sie tragen. Dabei sind auch sie Menschen, die mit den gleichen Herausforderungen der Pandemie leben müssen, wie alle anderen. Das Motiv ist ein Angebot für ein mögliches inneres Bild, einen kurzen nach innen gekehrten Weitblick, ein kurzes Durchatmen, einen Moment der Stille – und dann geht es weiter.

Anne Glassner, geboren in Wien, lebt und arbeitet in Wien, ist bildende Künstlerin und Performerin. Ihre Performances, Videos, Installationen und Zeichnungen setzen sich mit intensiven Beobachtungen wiederkehrender, alltäglicher oft banaler Handlungen auseinander. Die Thematik des Schlafes ist seit einiger Zeit ein zentraler Punkt ihrer Interventionen. In ihren Arbeiten verwischen sich die Grenzen zwischen Kunst und Leben sowie Fiktion und Realität. Fragen der Selbst-und Fremdwahrnehmung, Schnittmengen von Intimität und Öffentlichkeit werden aufgeworfen. www.anneglassner.at

Adressat*innen: Allgemeinärzt*innen sowie Krankenhaus- und Pflegepersonal




haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz