Dariia Kuzmych
A distressing image after a sudden interruption of movement: an image of time
Mixed media installation, dimensions variable, 2021

09.07.22 bis 09.07.22, 15.00 uhr

traiskirchen

What Can Be Done?


Praktiken der Solidarität
Ausstellung im öffentlichen Raum
Eröffnung: 9. Juli 2022

Die Ausstellung im öffentlichen Raum, kuratiert von Michaela Geboltsberger, beschäftigt sich mit den vielfältigen Seiten von Traiskirchen, das häufig auf das dort befindliche Erstaufnahmezentrum reduziert wird. Die reiche Geschichte als Industrie- und Arbeiter*innenstandort liefert jedoch immer wieder Impulse für das gegenwärtige Gewerbe- und Gemeindeleben und es werden neben sozialen auch ökologische Herausforderungen in Angriff genommen. 2015 wurde Traiskirchen ein nationales Symbol für weltweite Flüchtlingsbewegungen und ein Prüfstein der solidarischen Zivilgesellschaft. What Can Be Done? Was können wir tun? Das Aushandeln gesellschaftlicher Konzepte des Zusammenlebens und der Solidarität findet auf vielen Ebenen statt. Hierfür liefert Traiskirchen viele gedankliche Anstöße, die die eingeladenen Künstler*innen, auch angesichts der aktuellen Kriegsereignisse in der Ukraine, aufgreifen und reflektieren.
Beteiligte Künstler*innen: Aldo Giannotti, Anna Jermolaewa, Dariia Kuzmych, William Kentridge, Alicja Rogalska, Kamen Stoyanov, Rayyane Tabet, Anna Witt u. a.

Weitere Informationen zum Programm folgen!








haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?


Bitte hier anmelden.



www.noe.gv.at/datenschutz

{T_dankemessage}