Image
Du Backchich pour Lampedusa, Sousse, 2014
© transparadiso
transparadiso (Barbara Holub und Paul Rajakovics)

BYE BYE BAKCHICH SYSTEME
Du Bakchich pour Lampedusa , Sousse, 2014

Du Bakchich pour Lampedusa erweitert die Problematik von Korruption in Tunesien in den europäischen Kontext und thematisiert die weiteren Zusammenhänge von Korruption, die dem Staat Einnahmen für das Sozialwesen entzieht und damit soziale Ungleichheit fortschreibt. Diese produziert – zusammen mit der restriktiven Immigrationspolitik Europas – die komplexe Problematik der Flüchtlinge, die ihr Leben für eine vermeintliche Zukunftschance in Europa riskieren.
Für die Installation vor der Großen Moschee inmitten der Medina von Sousse funktionierte transparadiso einen Müllcontainer in eine Skulptur in Form einer überdimensionalen Sparbüchse um. Rundherum wurden Paravents aufgebaut, die die Intimität der Menschen, die das Innere betreten, wahren – ähnlich wie bei Wahlen.
Die Bewohner_innen von Sousse wurden eingeladen, zehn Prozent ihrer irregulären Einnahmen der letzten drei Jahre in diese Spendenurne einzuwerfen. Die gesammelten Gelder wurden in einer offiziellen Schlusszeremonie der Hilfsorganisation African Intelligence (geleitet von Père Jonathan, Sfax), die sich der aus Lampedusa zurückgewiesenen Flüchtlinge annimmt und Bildungsprogramme anbietet, übergeben.
haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz