daniel spoerri, dead end
 

daniel spoerri



dead end



Als Daniel Spoerri in Hadersdorf am Kamp eine Stiftung gründete, wurde er mit den historischen Ereignissen konfrontiert, die sich in diesem idyllisch wirkenden Ort zu Kriegsende abgespielt hatten: Am 6. April 1945 wurden hier 61 kurz zuvor aus dem Zuchthaus Krems entlassene Häftlinge festgenommen und erschossen oder erschlagen. Auf einer Gedenktafel am Hadersdorfer Friedhof fehlt der Hinweis, dass es sich großteils um politische Häftlinge handelte. Auch sind die Toten nicht namentlich genannt, obwohl ihre Identität bekannt ist. Diese Unterlassungen sorgten für Unmut bei einem Teil der Bevölkerung, die sich seitdem für eine angemessene Gedenkstätte einsetzt.

>

plan
haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz