renate lorenz / pauline boudry, bertha von suttner revisited
 

renate lorenz / pauline boudry


<

bertha von suttner revisited



In der Arbeit von Pauline Boudry und Renate Lorenz fand sich ebenso wie bei Madeleine Bernstorff eine zeitliche Anbindung. Die Hauptdarstellerin ist eine Hausangestellte zur Zeit Königin Viktorias, einem Zeitraum, in dem auch Bertha von Suttners Engagement und Lebensweise nicht unbedingt in die engen Regeln des konservativen Adels passte. Sie und ihr Mann waren fortschrittliche Denker und Kämpfer gegen Krieg und den aufkeimenden Antisemitismus. Der Film "normal work" von 2007 reinszeniert vier historische Fotografien der Hausangestellten Hannah Cullwick, auf denen diese Posen einnimmt, die verschiedene gesellschaftliche Positionen von Klasse, „Race“ und Geschlecht durchqueren. Neben ihrer Tätigkeit als Putzfrau produzierte Cullwick eine Reihe von inszenierten Fotografien des sehr neuen Mediums, umfangreiche Tagebücher und Briefe. Hannah Cullwicks Porträts und Selbstporträts, die sie nicht nur als Hausangestellte, sondern auch in „Class Drag“ oder „Ethnic Drag“ zeigen, waren Teil eines sadomasochistischen Verhältnisses, in das sie mit Arthur Munby, einem Mann der adeligen Klasse, in einer ungleichen, anstößigen Verbindung involviert war.
haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz