wagner martin &  tremmel victoria, STATUS QUO VADIS
 wagner martin &  tremmel victoria, STATUS QUO VADIS
 wagner martin &  tremmel victoria, STATUS QUO VADIS
 wagner martin &  tremmel victoria, STATUS QUO VADIS
 wagner martin &  tremmel victoria, STATUS QUO VADIS
 

wagner martin & tremmel victoria


<

STATUS QUO VADIS



Viktoria Tremmel & Martin Wagner, Sich ein Stück herausnehmen, Installation
Die KünstlerInnen Viktoria Tremmel und Martin Wagner thematisieren in ihrer Installation im öffentlichen Raum die Symbolik von Macht und Ohnmacht, das ein Leitmotiv der Sommerspiele Melk bildet. Sie versuchen, das breite Spektrum des Themas interventionistisch an einem Ort festzumachen, der schon immer als Schnittstelle galt, dem ersten Durchgangstor auf der Bettlerstiege zum Melker Stift, das als Verbindungsglied zwischen Stift und Volk betrachtet wurde.
Der Titel ist sowohl Beschreibung einer Grenzüberschreitung, aber auch als Handlungsanweisung und Aufforderung gedacht: Die BesucherInnen werden eingeladen, "sich ein Stück herauszunehmen", sich partizipativ zu beteiligen und die Installation zu verändern.
http://www.hamishmorrison.com/...
haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz