eva  grubinger & werner feiersinger, STATUS QUO VADIS
eva  grubinger & werner feiersinger, STATUS QUO VADIS
eva  grubinger & werner feiersinger, STATUS QUO VADIS
eva  grubinger & werner feiersinger, STATUS QUO VADIS
 

eva grubinger & werner feiersinger


<

STATUS QUO VADIS



Eva Grubinger & Werner Feiersinger, Two Friends, Skulptur
Zwei schwarze Schlauchboote (mittels langen Ketten und Betonklötzen am Grund des Flusses verankert) sind die Bestandteile des gemeinsamen Projekts "Two Friends" von Eva Grubinger & Werner Feiersinger. Die Boote dienen als Sockel für das minimalistische Objekt, haben aber auch ihre eigene Geschichte – sie wurden in der Schweizer Armee benutzt und verweisen auf die spezielle Lage der Stadt an der Donau: ein europäischer Fluss, der Menschen und Gütern schon immer als wichtiger Transportweg diente.
Die unterschiedlichen Materialitäten und Oberflächen erzeugen eine gewisse Spannung, Momente von Irritation und Verrückung. Die Arbeit im Fluss kann genauso als metaphorische und poetische Geste gelesen werden und demonstriert ihren eigenen temporären Charakter. Der Träger aus Edelstahl ist eine Art ‚reziprokes Readymade', da es sich um keinen massiven, industriell gefertigten I-Träger, sondern um ein handgefertigtes und poliertes Objekt handelt.
http://www.evagrubinger.com http://www.martinjanda.at/kuen...
haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz