christoph weber / marlene haring, innenhofgestaltung des stadtmuseums st. pölten
 

christoph weber / marlene haring


<

innenhofgestaltung des stadtmuseums st. pölten



Der Karmeliterhof im ehemaligen Karmelitinnenkloster St. Pölten verfügt über exzellente bühnenhafte Eigenschaften: eine kulissenhafte Schlichtheit der historischen Fassade, eine ausgezeichnete Akustik, eine Stille, die nur vom Glockenspiel des benachbarten Turmes und Alltagsgeräuschen aus dem Inneren des Gebäudes unterbrochen wird. Diese Gegebenheiten werden fortgeführt, der Hof wird möbliert und somit zur Kulisse. Die wasserbeständig gemachte Innenraumeinrichtung, die aufgrund der ortsunüblichen Aufstellung im begrünten Hof zur skulpturalen Setzung wird, verwandelt das ganze Areal in eine Bühne, wobei die Einrichtungsgegenstände das Hauspersonal und BesucherInnen zur Benutzung auffordern werden. Die Arbeit wird Alltagshandlungen als Theater erscheinen lassen, das Haus spielt sich selbst. Es gibt jedoch einige zusätzliche Anweisungen der KünstlerInnen, deren Berücksichtigung dem Stadtmuseum bzw. beteiligten Personen obliegt: Es darf geschrien werden, es darf zurechtgewiesen werden, etc. Zur Arbeit wird ein Programmheft zur freien Entnahme produziert.
(Christoph Weber und Marlene Haring)
haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz