hutterreimann /  cejka, spontane gärten
 

hutterreimann / cejka



spontane gärten



Im Rahmen der "Spontanen Gärten" sollten Gärten und Landschaftsräume für eine Saison in Szene gesetzt, neue Sichtweisen und Perspektiven zum Thema Stadt und Landschaft an spezifischen Orten in Krems manifestiert werden. Gärten als Teil des öffentlichen Raumes sollten einer sich ständig verändernden Stadtkultur Rechnung tragen und mit den Möglichkeiten urbaner Landschaftsarchitektur arbeiten. Verknüpft durch einen Stadtgartenpfad waren an sieben Stationen in der Stadt temporäre Projekte geplant. Es wurde nicht nur das Thema Garten, sondern auch die spezifische landschaftliche Kulisse von Krems thematisiert. Verborgene Gärten und Flussläufe waren ebenso eingebunden wie Stadtplätze und Parkbereiche. Die Projekte konnten leider nicht realisiert werden, die Umsetzung es scheiterte vorläufig am politischen Willen der Stadt Krems.

KünstlerInnen:
Barbara Bacher und Andreas Heidl, Gachowetz Lutz Zimmermann, Hutterreimann und Cejka, KoseLicka und Werner Reiterer, Lisbeth Philipsen und Katharina Carlsson, Robin Winogrond und Ammanuel Mehizon, Leo Zogmayer

Kuratorin: Anna Detzlhofer

>

Projekt nicht realisiert

haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz