© Leo Schatzl, Plattform, Ybbsitz, 2018, Foto: C. Heinze

10.11.18 bis 10.11.18, 10.00 uhr

amstetten, ybbsitz

landpartie V


Samstag, 10. November 2018
Die letzte Landpartie zur Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich führt in den Südwesten. Erste Station im Mostviertel ist die Bezirkshauptstadt Amstetten. Die Gestaltung im Gebäude der Bezirkshauptmannschaft von Simon Wachsmuth und "De-Demolition (Naked Building)" von Arturo Hernández Alcázar auf dem Gelände der Landesberufsschule Amstetten, vermitteln den Einblick in sehr unterschiedliche künstlerische Herangehensweisen im architektonischen Kontext.

Bestes Beispiel einer Gemeinde mit einem kontinuierlichen kulturellen Engagement in Niederösterreich ist Ybbsitz, der zweiten Station auf der Fahrt. Begleitet von Altbürgermeister Josef Hofmarcher, der das kulturelle Geschehen vor Ort über viele Jahre mitbestimmt hat, gibt es Gelegenheit zu einem Rundgang zu den künstlerischen Interventionen von Sepp Auer und Leo Schatzl.

Der anschließende Besuch im Museum Ferrum-Welt des Eisens, gibt Einblick in die wirtschaftliche und kulturelle Geschichte, die über die Jahrhunderte bis heute von der Eisenverarbeitung in dieser Region bestimmt wird. Zum Abschluss führt Rudolf Hofmarcher durch die derzeit laufenden Austellung "Die Schmiede von Ybbsitz" mit vielen künstlerischen und handwerklichen Beispielen aktueller Metallgestaltung.
Rückkehr nach Wien ca. 20.00 Uhr
Konzept/Organisation: Bärbl Zechner






haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz