14.04.18 bis 14.04.18, uhr

weikendorf, hohenau an der march, pottenhofen, lanzendorf

landpartie I


Samstag, 14. April 2018

Erste Station ist die temporäre Rauminstallation von Gerwald Rockenschaub für den Kunstraum Weikendorf. Nachdem Weikendorf durch die zweimal jährlich wechselnden Präsentationen aktueller Kunst im Laufe der Jahre ein oft besuchter Ort auf der Landpartie ist, gibt es diesmal auch Zeit für einen geführten Spaziergang durch den Ort.

Nach dem Mittagessen in Oberwaiden geht die Fahrt weiter nach Hohenau an der March. Ein skulpturales Zeichen von den Architekten kirpicsenko I klose am Ortsrand von Hohenau verweist auf die exponierte Lage des Ortes im Dreiländereck und den EU-Beitritt der Slowakei und Tschechien 2004.

Eine Konstante auf allen Landpartien 2018 ist die Auseinandersetzung mit dem Dorfplatz als zentralen Ort. Eine erste Möglichkeit zu einem Dialog ergibt sich in Pottenhofen, im nördlichsten Teil des Weinviertels. Ein Jahr nach der Gestaltung des Hauptplatzes von transparadiso berichtet der Bürgermeister ob und wie sich der Platz im dörflichen Alltag als gesellschaftlicher Treffpunkt für die BewohnerInnen bewährt hat.

Gegen Ende der Fahrt eröffnet sich auf einem Hügel über Lanzendorf vom Horizontalturm aus ein weiter Rundblick über die Weinviertler Landschaft. Der Künstler Ingo Vetter hat mit seiner permanenten Installation einen spektakulären Aussichtsplatz geschaffen. Mit der Verwendung eines Rohres einer ehemaligen Windkraftanlage verweist er, ergänzt durch Fotocollagen von Magdalena Frey, auch auf die Veränderung der traditionellen Landschaft durch technologische Eingriffe.

Konzept/Organisation/Begleitung: Bärbl Zechner
Assistenz: Klara Krgovic
Rückkehr nach Wien ca. 19 Uhr
Angaben zur Anmeldung








haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz