grafenegg

29.06.13 bis 29.06.13, 16.00 uhr

grafenegg

maider lópez


Eröffnung der temporären Landschaftsarchitektur
"Mountain"
von Maider López


Samstag, den 29. Juni 2013, 16.00 Uhr
im Schlosspark Grafenegg

Seit die Neugestaltung des Schlossparks Grafenegg und die Errichtung der Open Air-Bühne Wolkenturm samt samt Konzertsaal Auditorium 2007 der Bevölkerung präsentiert wurden, hat sich der Park kontinuierlich verändert. Nicht nur das Landschaftskonzept wurde mit dem Wuchs der Pflanzen und Bäume immer sichtbarer, sondern auch die mittlerweile acht errichteten künstlerischen Installationen formen das Erscheinungsbild des Parks.
Mit der Errichtung des "Lakeside Projects" am hinteren Ende des Parks entstand ein weiterer Anziehungspunkt für die Besucher_innen, der mit der Intervention der spanischen Künstlerin Maider López in ein spannendes Wechselspiel tritt.
Maider López ließ aus dem Aushubmaterial des neu entstandenen Teichs zwei Hügel errichten, die das Gewässer flankieren und markante Blickpunkte im Park bilden, gleichzeitig aber auch eine neue Sicht auf die umliegende Landschaft eröffnen. Die Hügel ragen 4,5 Meter bzw. 6 Meter vom Boden empor. Die größere Erhebung ist terrassiert und lädt die Besucher_innen zum Verweilen und Picknicken ein. Die Benützung und Aneignung der Aufschüttungen ist ein wichtiger Bestandteil der Arbeit.
Mit den "Mountains" fordert die Künstlerin Maider López die Wahrnehmung der Betrachter_innen gleich in zweifacher Hinsicht heraus. Sie lädt diese zu einer spielerischen Auseinandersetzung mit den Kategorien Kunst, Landschaft und Architektur ein, die sie als durchlässig aufzeigt. Gleichzeitig macht sie physikalische Einheiten wie Volumen und Größe erfahrbar. Die Dimensionen der Wasseranlage werden erst in der Masse der aufgeschütteten Erde nachvollziehbar. Dennoch scheint die Bezeichnung als "Berg" gewagt, im Kontext der Parklandschaft, in der es sonst keinerlei Erhebungen gibt, erscheinen die Hügel jedoch größer/höher als sie in Wirklichkeit sind.
Maider López ist bekannt für ihre Installationen
- sowohl im öffentlichen als auch im Ausstellungsraum – die in die räumlich-geometrischen Begebenheiten eingreifen. Dabei kommt gerade im öffentlichen Raum der Bevölkerung eine zentrale Rolle zu, die sie auffordert, die urbane oder auch ländliche Umgebung mit anderen Augen wahrzunehmen. So hat López zum Beispiel auf dem baskischen Berg Aralar einen künstlichen Stau von Motorradfahrern erzeugt oder in der niederländischen Marschlandschaft zu einem ungewöhnlichen Fußballturnier aufgerufen.

Shuttlebus von Wien zum Schloss Grafenegg
ab Wien, Universität,
Grillparzerstraße / Ecke Rathauspark,
Abfahrt: 14.30 Uhr,
Rückfahrt: ca. 19.00 Uhr.
Um Anmeldung bis 27. Juni
wird gebeten unter (0)2742 9005 16273
Unkostenbeitrag: 5 EUR.

Am Abend gibt es die Möglichkeit
das Sommerkonzert am Wolkenturm zu besuchen.
Rasenkarten werden bei Bedarf zur Verfügung gestellt.
Um entsprechende Anmeldung wird gebeten
unter (0)2742 9005 16273.
Nähere Informationen: www.grafenegg.com.

Skizze: © Maider López





haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz