landpartieiv

15.06.13 bis 15.06.13, 10.00 uhr

landpartie IV

st. pölten / regierungsviertel / viehofen


Landpartie IV
zur Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich

am Samstag, den 15. Juni 2013

Zustiegsmöglichkeit am Bahnhof in St. Pölten um 11.15 Uhr

Zentrum der vierten Landpartie ist die Landeshauptstadt St. Pölten . Der Rundgang auf dem Areal der Landesregierung und des Kulturbezirks fokussiert auf eine Auswahl der zahlreichen Kunstwerke im Außen- und Innenraum.

Der Dialog über die Kunst – auch im Hinblick auf die architektonische Gestaltung – kreist um Fragen künstlerischer Umsetzung im Kontext öffentlich amtlicher Einrichtungen. Der Weg durch das Gelände beginnt bei der im Mai 2013 eröffneten Arbeit "Verstickung." von Marlene und Lina Streeruwitz und setzt mit dem sogenannten Alphabet (1997) von Heimo Zobernig , der "Hohlkopfwand" (2000) von Hans Kupelwieser und dem "Garten" (2002) von Lois und Franziska Weinberger fort, die sich alle im Außenraum befinden. Im Inneren des Landhauses werden die "Figur V" (1997) von Bruno Gironcoli und der "Lichtkalender" (1996) von Brigitte Kowanz erkundet.

Nach einem Abstecher zum Heurigen in Wagram im Traisental werden die 2010 entstandenen Arbeiten von Catrin Bolt und Tatiana Lecomte diskutiert, die beide auf sehr unterschiedliche Weise die Geschichte der ehemaligen Zwangsarbeiterlager in Viehofen thematisieren.

Die letzte Station auf der Fahrt ist die Skulptur "Haus und Bank" von Manfred Wakolbinger , die Ende 2012 für den Vorplatz eines neu errichteten Bankgebäudes in unmittelbare Nähe des Regierungsviertels entstand.

Voraussichtliche Rückkehr: ca. 18.00 Uhr.
Anmeldeschluss ist Mittwoch, der 12. Juni 2013
Falls Sie Ihre Reservierung nicht einhalten können, bitten wir um zeitgerechte Abmeldung.

Anmeldungen für die Landpartie IV
NÖ Landesregierung, Abt. Kunst und Kultur T +43 2742 9005 16273, E-Mail martina.bochusch@noel.gv.at

Treffpunkt: Wien Universität, Grillparzerstraße / Ecke Rathauspark 10.00 Uhr.
Teilnehmerzahl: max. 25 Personen / Kosten: EUR 17,- (EUR 15,- ermäßigt), Schulkinder gratis.
Die Verpflegung ist nicht im Preis inbegriffen. Die Teilnahme an allen Führungen erfolgt auf eigene Gefahr.
Änderungen im Programm vorbehalten.

Foto: Lois Weinberger, Projekt für das Nö Landesmuseum St. Pölten 2002 © Christian Wachter





haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz