wien

20.09.12 bis 20.09.12, 19.00 uhr

wien

the cuckoo syndrome


Eröffnung der Designausstellung
im Kunstraum Niederoesterreich

The Cuckoo Syndrome
Design parasitärer Produktionsprozesse


19.00 Uhr
Dr. Christiane Krejs,
Direktorin Kunstraum Niederoesterreich
Dr. Katharina Blaas-Pratscher,
Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich
Mag. Uli Marchsteiner, Kurator
Mag. Lukas Mandl,
Abgeordneter zum NÖ Landtag, in Vertretung
von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll

Ausstellungsrundgang mit dem Kurator Uli Marchsteiner, Santiago Cirugeda (Architekt) und Curro Claret (Designer).

21.00 Uhr Schorsch Böhme Kochperformance

So bekannt uns sein herzerwärmender Ruf aus dem Wald ist, so moralisch zweifelhaft ist sein Ruf als Brutparasit. Im Design versteht sich das „Kuckuck-Syndrom“ als eine Form parasitärer Produktion, die durch Vereinnahmung und Fremdnutzung des Ausstellungsorts entsteht. Der Kunstraum Niederoesterreich wird so für die Dauer dieser Design-Ausstellung zu einer autonomen Produktionsstätte. Die parasitäre DesignerIn entwirft keine fertigen Produkte sondern schafft vielmehr Freihandelszonen, in denen sie modellhaft und von den üblichen institutionellen Zwängen des Markts entledigt, neue Methoden von lokaler Produktivität und somit auch neue Lebensformen temporär erproben kann.

Gezeigt und in Betrieb genommen werden Projekte von Pieke Bergmans (NL), Santiago Cirugeda (E), Curro Claret (E), Martí Guixé (E), Mischer’Traxler (A) und Andreas Strauss (A).

Kurator: Uli Marchsteiner

21. September bis 6. Oktober 2012
Dienstag bis Freitag von 11.00 bis 19.00 Uhr
Samstag von 11.00 bis 15.00 Uhr
Kunstraum Niederoesterreich
Herrengasse 13, 1010 Wien


Eine Ausstellung von Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich in Kooperation mit dem Kunstraum Niederoesterreich und der Vienna Design Week.





haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz