landpartieextra

landpartieextra
23.06.12 bis 23.06.12, 10.00 uhr

landpartie EXTRA

erlauf


LANDPARTIE EXTRA
zur Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich

am Samstag, den 23. Juni 2012

Abfahrt 10.00 Uhr
Zustiegsmöglichkeit am
Bahnhof in St. Pölten um 11.00 Uhr
Erlauf

Die diesjährige Landpartie EXTRA führt nach Erlauf in die temporäre Ausstellung ERINNERUNG.EREIGNIS.KUNST. Geschichte und Gedenkkultur in Erlauf seit 1945 . Vor der Sommerpause im Juli und August bietet die Landpartie EXTRA einen interessanten und intensiven Einblick in die Verknüpfung zwischen Zeitgeschichte, Ritualen des Erinnerns und Formen künstlerischer Auseinandersetzung mit der Vergangenheit.
In Erlauf trafen in der Nacht vom 8. auf den 9. Mai 1945 im Haus der heutigen Gemeinde der amerikanische General Stanley E. Reinhart und der sowjetische General Dimitri A. Dritschkin zusammen, um den gemeinsamen Sieg der Allierten über die Hitler-Armee zu feiern. Bereits auf der Fahrt nach Erlauf versucht die Landpartie EXTRA mit dem Bus den historischen Spuren der sowjetischen und amerikanischen Divisionen zu folgen, die 1945 in Erlauf zusammen kamen.

In der Friedensgemeinde angekommen ist der erste Anknüpfungspunkt die 1995 entstandene Arbeit der amerikanischen Künstlerin Jenny Holzer und die Figurengruppe des russischen Bildhauers Oleg Komov . Das Friedensdenkmal wurde zum 50-jährigen Jubiläum des Kriegsendes auf dem Marktplatz aufgestellt und prägt seitdem das Ortsbild. Ein Gespräch mit dem langjährigen Bürgermeister Franz Kuttner vermittelt Einsicht in die Beweggründe und Erfahrungen, die zur Realisierung dieses herausragenden Projekts geführt haben.

Nach dem Mittagessen im Gasthaus wird die im Mai 2012 eröffnete Ausstellung ERINNERUNG.EREIGNIS.KUNST besucht. Fotos, Dokumente sowie Audio- und Videomaterial geben Einblicke in die spezielle Geschichte des Ortes. In drei Schwerpunkten widmet sich die Ausstellung dem Ereignis selbst bzw. der Geschichte von Erlauf zu Kriegsende, der Entstehung und der Entwicklung der Gedenkkultur, sowie der Realisierung und Wirkung der in Erlauf entstandenen Kunstprojekte im öffentlichen Raum in den nachfolgenden Jahrzehnten. Der Dialog mit den KuratorInnen Johanna Zechner und Remigio Gazzari in der Ausstellung ermöglicht eine vertiefende Rezeption der komplexen inhaltlichen Zusammenhänge und gibt darüber hinaus Aufschluss über den Prozess der Ausstellungsgestaltung.

Vor der Heimfahrt nach Wien wird in der Tradition der Erlaufer Erinnerungsfeiern zum Abschluss mit einem Glas Whisky, Vodka oder Veltliner angestoßen.

Anmeldungen für die Landpartie EXTRA:
NÖ Landesregierung, Abt. Kunst und Kultur T +43 2742 9005 16273, E-Mail martina.bochusch@noel.gv.at
Treffpunkt: Wien Universität, Grillparzerstraße / Ecke Rathauspark 10.00 Uhr.
Zustiegsmöglichkeit am Bahnhof in St. Pölten um 11.00 Uhr
/ Um pünktliches Erscheinen wird gebeten.
Teilnehmerzahl: max. 40 Personen / Kosten: EUR 17,- (EUR 15,- ermäßigt), Schulkinder gratis.
Die Verpflegung ist nicht im Preis inbegriffen. Die Teilnahme an allen Führungen erfolgt auf eigene Gefahr.
Änderungen im Programm vorbehalten.

Voraussichtliche Rückkehr: ca. 18.30 Uhr.
Anmeldeschluss ist Donnerstag, der 21. Juni 2012




st. pölten
pöchlarn
erlauf
amstetten



haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz