landpartieiii

landpartieiii
09.06.12 bis 09.06.12, 10.00 uhr

landpartie III

stockerau/harmannsdorf/gars am kamp


LANDPARTIE III
zur Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich

am Samstag, den 09. Juni 2012

Zustiegsmöglichkeit am
Bahnhof in Stockerau um 10.45 Uhr

Stockerau - Peter Sandbichler
Harmannsdorf - "L'Education de Rosette – Bertha von Suttner und der Kaukasus" Josef Dabernig, Katrina Daschner, Stefan Frankenberger, IRWIN, Helmut und Johanna Kandl, Sonia Leimer, Markus Schinwald, Nino Sekhniashvili
Gars am Kamp - Lois Weinberger

Auf der Route der III. Landpartie zur Kunst im öffentlichen Raum in Niederösterreich ist die erste Station Stockerau. Der Künstler Peter Sandbichler gibt mit seiner im April eröffneten Platzgestaltung "Schwarze Schafe" dem kleinen Marktplatz in Stockerau seine historische Funktion als Ort sozialer Interaktion zurück.
Ein längerer Aufenthalt in dem kleinen Ort Harmannsdorf im Waldviertel macht die Begegnung mit neuen Arbeiten internationaler und österreichischer KünstlerInnen in der am 26. Mai eröffneten Ausstellung L'Éducation de Rosette - Bertha von Suttner und der Kaukasus , möglich. Zu sehen sind Beiträge von Josef Dabernig, Katrina Daschner, Stefan Frankenberger, IRWIN, Helmut & Johanna Kandl, Sonia Leimer, Markus Schinwald und Nino Sekhniasvili .
Bereits zum dritten Mal ist die Biografie der österreichischen Friedensnobelpreisträgerin Bertha von Suttner Anknüpfungspunkt für eine aktuelle Aufarbeitung in der bildenden Kunst. In diesem Jahr ist der Fokus der Ausstellung im Schüttkasten, in der Orangerie und im Garten von Schloss Harmannsdorf auf den abenteuerlichen Lebensabschnitt gerichtet, den die damals noch junge Bertha von Suttner im Kaukasus verbracht hat.
Letzte Station auf der Fahrt ist der Garten von Lois und Franziska Weinberger auf dem Areal einer ehemaligen Spiegelfabrik in Gars am Kamp . Nicht lange nach dem Beginn ihrer Arbeit an diesem wundersamen Garten, hatten die TeilnehmerInnen einer Landpartie 2008 die Möglichkeit, den Garten zu besuchen. Fast im Sinne einer archäologischen Recherche arbeitet Weinberger auf diesem Gelände am Kamp. Hier mischen sich seltene lokale Wildpflanzen mit neu angesiedelten Ruderalpflanzen aus dem Saatgutarchiv des Künstlers, gezogen an der Wiener Peripherie. Nach drei Jahren gibt es jetzt die Gelegenheit, die Fortentwicklung dieses "Naturschauspiels" zu erleben.

Anmeldungen für die Landpartie III:
NÖ Landesregierung, Abt. Kunst und Kultur T +43 2742 9005 16273, E-Mail martina.bochusch@noel.gv.at
Treffpunkt: Wien Universität, Grillparzerstraße / Ecke Rathauspark 10.00 Uhr.
Zustiegsmöglichkeit am Bahnhof in Stockerau um 10.45 Uhr / Um pünktliches Erscheinen wird gebeten.
Teilnehmerzahl: max. 40 Personen / Kosten: EUR 17,- (EUR 15,- ermäßigt), Schulkinder gratis.
Die Verpflegung ist nicht im Preis inbegriffen. Die Teilnahme an allen Führungen erfolgt auf eigene Gefahr.





haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?




Für laufende Informationen machen Sie
Ihren Eintrag in die Mailinglist.
Klicken Sie dann für Eintragungen „eintragen“
für Austragungen „austragen“.

www.noe.gv.at/datenschutz